Designer

Blum & Balle A/S

Henrik Blum (1960, Dänemark) und Rune Balle Olesen (1957, Dänemark)

Henrik Blum und Rune Balle Olesen wurden an der Designschule Dänemarks in Kopenhagen zu Industriedesignern ausgebildet. Rune Balle Olesen hat darüber hinaus eine Silberschmied-Lehre bei Georg Jensen gemacht. Seit 1996 führen Henrik Blum  und Rune Balle Olesen ihr Designstudio Blum & Balle. Für die Aufträge setzen sie gern ein Team aus Experten, oft technische Spezialisten, zusammen. So gelingt es ihnen, Erkenntnisse aus neuen Fachgebieten wie Arbeitsplatzforschung und Informationspsychologie in ihre Werke einzubringen.

Aus dem Studio des Designerteams stammen Produkte und Designlösungen für Delite Aps, Hamlet Danish Design A/S, JM Glass Lda und Belcom Inc.

Blum und Balle zeichnen für den Klapptisch Ultima, den Kantinenstuhl Cameo und die Stuhlserien 200, 600 und 1200 von RBM verantwortlich. Alle diese Möbelstücke veranschaulichen überzeugend die enge Verbindung von Form und Funktion.
 

Harrit & Sørensen A/S

Thomas Harrit (Dänemark) und Nicolai Sørensen (Dänemark)

Thomas Harrit und Nicolai Sørensen gehören zu den vielversprechenden Industriedesignern, die aus der Designschule Dänemarks in Kopenhagen hervorgegangen sind. Seit 1993 führen sie das Designbüro Harrit & Sørensen A/S. Die Erfolgsserie des Teams wurde mit der Garderobenleiste KNAX eingeleitet und der Verkehrsampel Greenlight fortgesetzt. Die Verleihung des dänischen Designpreises im Jahr 2000 war eine verdiente Anerkennung ihrer Leistungen.

RBM arbeitet seit 2007 mit Harrit & Sørensen zusammen. Im Laufe dieser Partnerschaft hat sich beim Begriff Büromöbel eine bemerkenswerte Wandlung vollzogen.

Harrit und Sørensen haben für RBM die neue Produktserie Sweep gestaltet. Komfortabel, flexibel und dabei einfach in der Funktion ist das neue Konzept von Tisch, Sofa und Sessel der Serie.


Krijn Hamelink

Krijn Hamelink (1947, Holland)

Der anerkannte Designer Krijn Hamelink kann auf große internationale Erfolge zurückblicken. Ausgebildet wurde er an der Gerrit Rietveld Academie in Amsterdam. Seither ist er für die Designfirma Kho Liang le tätig. In den vergangenen 30 Jahren hat Krijn Hamelink viele Möbel für RBM kreiert, darunter den Stuhl Arena, der mit dem GIO-Preis ausgezeichnet wurde.

Die Zusammenarbeit von RBM mit Krijn Hamelink hat zu Auszeichnungen, Designpreisen, hohen Umsatzzahlen und – nicht zu vergessen – vielen zufriedene Kunden  geführt.

Krijn Hamelink hat auch Combo X und XS für RBM gestaltet. Das clevere Design  stellt den Benutzer in den Mittelpunkt.

Tias Eckhoff

Thias Eckhoff (1926, Norwegen)

Tias Eckhoff ist einer von Norwegens vielseitigsten Designern. Seine Ausbildung erhielt er an der Hochschule für Handwerk und Kunstindustrie in Oslo. Eckhoff hat im Lauf seiner Karriere mit vielen Materialien gearbeitet. Zu seinen Designkreationen gehören Porzellangeschirr und Schlüssel, Besteck und Möbel. Mit seinen Arbeiten hat er viele Preise und Auszeichnungen erlangt, darunter den Lunningpreis, den Jacobspreis und den Klassikerpreis.

Der Stapelstuhl Ana, den Eckhoff 1980 für RBM gestaltete, ist bis jetzt in millionenfacher Ausführung hergestellt worden. Weitere große Erfolge von Eckhoff sind ein Silberbesteck für Georg Jensen und Schlüssel für TrioVing.

Aus Tias Eckhoffs Atelier stammt neben Ana ein weiterer Stuhl für RBM, Bella. Beide Stühle sind der konkrete Beweis dafür, dass gute Formgestaltung zeitlos ist.